Bernhard Russi vertraut auf Visilab

Bernhard Russi vertraut auf Visilab
Bernhard Russi vertraut auf Visilab
Bernhard Russi vertraut auf Visilab
Oktober 2015
bernhard russi

Der langjährige Visilab-Botschafter Bernhard Russi ist die Schweizer alpine Skilegende schlechthin. Als Sohn eines Spitzensportlers hatte er das Skifahren wohl bereits im Blut, als er in Andermatt auf die Welt kam.

Seitdem er 1972 in Sapporo den olympischen Sieg in der Skiabfahrt errungen hatte, blieb er privat und beruflich in vielfältiger Weise mit dem alpinen Skisport verbunden. Er ist in vielen Bereichen im In- und Ausland tätig, z. B. als Berater für Sportausstatter, als technischer Sachverständiger für Ski und für andere alpine Sportarten, als Pistenarchitekt oder auch als Sportjournalist.

Bernhard Russi weiss aus Erfahrung, dass eine präzise und scharfe Sicht im Hochgebirge für gute sportliche Ergebnisse und für die Sicherheit unerlässlich ist. Die Reflexionen vom Schnee und die generell starken Sonnenstrahlen zu allen Jahreszeiten beanspruchen unsere Augen sehr. 

 

Daher ist es besonders wichtig eine optimal an seine Bedürfnisse angepasste Brille zu haben. Die gute Qualität der Produkte, die technische Präzision in den Labors und die professionelle Beratung der Visilab-Optiker verkörpern die Werte von Bernhard Russi. Wie viele andere auch, vertraut er vollkommen auf Visilab, wenn es um Brillen oder Kontaktlinsen geht.

Seit Mitte der 80er Jahre ist Bernhard Russi im Auftrag des Weltskisportverbands als Abfahrtpisten-Designer in Europa, Nordamerika und auch in Asien tätig. Russi hat mit den von ihm geplanten Pisten die modernen Abfahrten stark geprägt. Der ehemalige französische Skirennfahrer Jean-Claude Killy bezeichnete ihn als «Picasso des Skisports» . Auch die Olympia-Abfahrt von Sotschi trug seine Handschrift!

Bernhard Russi – ein grosses Herz für Kinder

Jedes Jahr im Januar ermöglicht seine Initiative „Snow for free“ Kindern, Ski zu fahren, manche zum ersten Mal in ihrem Leben. „Snow for free“, wird von Cleven-Stiftung unterstützt, deren Hauptanliegen die Gesundheit von Kindern ist. Russi, der immer noch begeistert und intensiv Sport treibt, engagiert sich dafür, dass auch Kinder, die sich keine teuren Skiferien leisten können wenigsten einmal das Glücksgefühl einer gelungenen Abfahrt spüren können. Kein Wunder, vertritt er doch – genau wie Visilab – die echten Schweizer Werte, zu denen Skifahren nun einmal gehört.

 

bernhard russi

Der langjährige Visilab-Botschafter Bernhard Russi ist die Schweizer alpine Skilegende schlechthin. Als Sohn eines Spitzensportlers hatte er das Skifahren wohl bereits im Blut, als er in Andermatt auf die Welt kam.

Seitdem er 1972 in Sapporo den olympischen Sieg in der Skiabfahrt errungen hatte, blieb er privat und beruflich in vielfältiger Weise mit dem alpinen Skisport verbunden. Er ist in vielen Bereichen im In- und Ausland tätig, z. B. als Berater für Sportausstatter, als technischer Sachverständiger für Ski und für andere alpine Sportarten, als Pistenarchitekt oder auch als Sportjournalist.

 

Bernhard Russi weiss aus Erfahrung, dass eine präzise und scharfe Sicht im Hochgebirge für gute sportliche Ergebnisse und für die Sicherheit unerlässlich ist. Die Reflexionen vom Schnee und die generell starken Sonnenstrahlen zu allen Jahreszeiten beanspruchen unsere Augen sehr. 

Daher ist es besonders wichtig eine optimal an seine Bedürfnisse angepasste Brille zu haben. Die gute Qualität der Produkte, die technische Präzision in den Labors und die professionelle Beratung der Visilab-Optiker verkörpern die Werte von Bernhard Russi. Wie viele andere auch, vertraut er vollkommen auf Visilab, wenn es um Brillen oder Kontaktlinsen geht.

Seit Mitte der 80er Jahre ist Bernhard Russi im Auftrag des Weltskisportverbands als Abfahrtpisten-Designer in Europa, Nordamerika und auch in Asien tätig. Russi hat mit den von ihm geplanten Pisten die modernen Abfahrten stark geprägt. Der ehemalige französische Skirennfahrer Jean-Claude Killy bezeichnete ihn als «Picasso des Skisports» . Auch die Olympia-Abfahrt von Sotschi trug seine Handschrift!

Bernhard Russi – ein grosses Herz für Kinder

Jedes Jahr im Januar ermöglicht seine Initiative „Snow for free“ Kindern, Ski zu fahren, manche zum ersten Mal in ihrem Leben. „Snow for free“, wird von Cleven-Stiftung unterstützt, deren Hauptanliegen die Gesundheit von Kindern ist. Russi, der immer noch begeistert und intensiv Sport treibt, engagiert sich dafür, dass auch Kinder, die sich keine teuren Skiferien leisten können wenigsten einmal das Glücksgefühl einer gelungenen Abfahrt spüren können. Kein Wunder, vertritt er doch – genau wie Visilab – die echten Schweizer Werte, zu denen Skifahren nun einmal gehört.

 

bernhard russi

Der langjährige Visilab-Botschafter Bernhard Russi ist die Schweizer alpine Skilegende schlechthin. Als Sohn eines Spitzensportlers hatte er das Skifahren wohl bereits im Blut, als er in Andermatt auf die Welt kam.

Seitdem er 1972 in Sapporo den olympischen Sieg in der Skiabfahrt errungen hatte, blieb er privat und beruflich in vielfältiger Weise mit dem alpinen Skisport verbunden. Er ist in vielen Bereichen im In- und Ausland tätig, z. B. als Berater für Sportausstatter, als technischer Sachverständiger für Ski und für andere alpine Sportarten, als Pistenarchitekt oder auch als Sportjournalist.

Bernhard Russi weiss aus Erfahrung, dass eine präzise und scharfe Sicht im Hochgebirge für gute sportliche Ergebnisse und für die Sicherheit unerlässlich ist. Die Reflexionen vom Schnee und die generell starken Sonnenstrahlen zu allen Jahreszeiten beanspruchen unsere Augen sehr. Daher ist es besonders wichtig eine optimal an seine Bedürfnisse angepasste Brille zu haben. Die gute Qualität der Produkte, die technische Präzision in den Labors und die professionelle Beratung der Visilab-Optiker verkörpern die Werte von Bernhard Russi. Wie viele andere auch, vertraut er vollkommen auf Visilab, wenn es um Brillen oder Kontaktlinsen geht.

Seit Mitte der 80er Jahre ist Bernhard Russi im Auftrag des Weltskisportverbands als Abfahrtpisten-Designer in Europa, Nordamerika und auch in Asien tätig. Russi hat mit den von ihm geplanten Pisten die modernen Abfahrten stark geprägt. Der ehemalige französische Skirennfahrer Jean-Claude Killy bezeichnete ihn als «Picasso des Skisports» . Auch die Olympia-Abfahrt von Sotschi trug seine Handschrift!

Bernhard Russi – ein grosses Herz für Kinder

Jedes Jahr im Januar ermöglicht seine Initiative „Snow for free“ Kindern, Ski zu fahren, manche zum ersten Mal in ihrem Leben. „Snow for free“, wird von Cleven-Stiftung unterstützt, deren Hauptanliegen die Gesundheit von Kindern ist. Russi, der immer noch begeistert und intensiv Sport treibt, engagiert sich dafür, dass auch Kinder, die sich keine teuren Skiferien leisten können wenigsten einmal das Glücksgefühl einer gelungenen Abfahrt spüren können. Kein Wunder, vertritt er doch – genau wie Visilab – die echten Schweizer Werte, zu denen Skifahren nun einmal gehört.

 

Oben