Covid-19: Wir sind für Sie da

Visilab, ein engagiertes Unternehmen

Visilab vor Ort
Visilab, ein engagiertes Unternehmen

 

 

Bei Visilab ist die soziale Verantwortung der Unternehmen (CSR, Corporate Social Responsibility) ein zentraler Wert. Im 2019 erwies sich das Programm der gemeinnützigen Aktionen als besonders reichhaltig und vielfältig. Der Optiker unterstützt den Schweizerischen Zentralverein für das Blindenwesen (SZBLIND) und konnte auch mit Ihren alten Brillen vielen Menschen eine Freude bereiten.

 

Der SZBLIND und Visilab, eine erfolgreiche Partnerschaft

Visilab spendet das ganze Jahr über einen Franken für jedes nachgefüllte Fläschchen Brillen-Reinigungsspray, das von einem Kunden angefordert wird. Die auf diese Weise von Visilab gesammelten beträchtlichen Mittel werden dem SZBLIND zur Unterstützung verschiedener Projekte zur Verfügung gestellt. 2019 ermöglichten diese Spenden dem Verein, die folgenden Aktionen zu realisieren:

  • Ein spezieller Low-Vision-Test zur Bestimmung des verbleibenden Sehpotenzials sehbehinderter Menschen
  • Die Überarbeitung und Neuproduktion eines Farbwahrnehmungstests, des Farnsworth-Tests
  • Die Organisation des «Journée romande d'échange sur la basse vision», eine Informationstagung, an der sich Westschweizer Fachpersonen zum Thema Low Vision austauschen konnten.
  • Die Produktion des Films «Zwischen Sehen und Nichtsehen»
  • Die Entwicklung von Ausbildungsmodulen zum Thema Low Vision.

Darüber hinaus ermöglichten der SZBLIND und Visilab blinden Personen, einen ganz besonderen Tag zu erleben.

Ein Skitag mit Bernhard Russi

Drei blinde Menschen, die einen Visilab-Wettbewerb gewonnen hatten, konnten unter der Anleitung von Bernhard Russi die Hänge von Andermatt (UR) hinuntergleiten. Die unerschrockenen Skifahrer wurden zudem von Skiguides der Organisation Groupement Romand de Skieurs Aveugles et Malvoyants (GRSA), eines Skiclubs in der Westschweiz für blinde und sehbehinderte Personen, begleitet und erlebten einen unvergesslichen Tag auf der Piste. Der ehemalige Olympiasieger war «zutiefst beeindruckt» von den Leistungen der drei blinden Teilnehmenden.


Spenden Sie Ihre alte Brille und verändern Sie jemandes Leben

Ihre getragenen Korrektur- und Sonnenbrillen, die Sie uns ins Geschäft zurückgebracht haben, haben auch letztes Jahr wieder zahlreichen Menschen eine Freude bereitet! Dank Ihrer Spende konnte Visilab 2019 Tausende von Brillen, Gläsern und Fassungen in mehrere Teile der Welt verschicken, von wo aus unsere Partner die Verteilung der Brillen an die bedürftige Bevölkerung vor Ort sicherstellten. Vielleicht trägt gerade jetzt eine guineische Grossmutter, ein madagassisches Kind oder ein Hirte in Zanskar Ihre alte Brille! In Guinea verteilte die CBM-Vereinigung 735 Korrektur- und Sonnenbrillen und veränderte damit das Schicksal von 735 Menschen. In Madagaskar ist es die Vereinigung Action Madagascar, die in Zusammenarbeit mit der Klinik in Ambanja den am stärksten benachteiligten Menschen ein Lächeln zurückgibt – mit 6000 Gläsern und 3000 Fassungen. In Zanskar, wo die Sonne, der Schnee und die trockene Luft dem Sehvermögen der Menschen zusetzt, verteilten Rebecca Hertzog und ihr Team der Zanskar Health Association mehr als 200 Sonnenbrillen an die Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner von Rantakshar.

Lachen und Träume für die Kinder im Spital

Die Stiftung Theodora, die als gemeinnützige Organisation anerkannt ist, erleichtert den Alltag von Kindern im Spital durch Lachen, Spiele und die Besuche ihrer berühmten Traumdoktoren. Als Partner unterstützt Visilab die Stiftung mit einer jährlichen Spende, die es der Stiftung ermöglicht, den kranken Kindern noch mehr Momente der Freude mit den Traumdoktoren zu bieten.

Herzlichen Dank!

Vielen Dank an Sie und an alle, die uns bei unserem Engagement unterstützt und all diese schönen Projekte ermöglicht haben. Wir werden auch im 2020 wieder Ihre Hilfe benötigen und freuen uns, wenn Sie uns Ihre getragenen Brillen oder Sonnenbrillen vorbeibringen. Die alten Brillen und Sonnenbrillen werden sich bald auf den Weg nach Madagaskar begeben und dabei von Visilab-Optikern begleitet, die sich freuen, ihnen vor Ort ein zweites Leben zu schenken.