AMD - Altersbedingte Makuladegeneration

AMD - Altersbedingte Makuladegeneration
AMD - Altersbedingte Makuladegeneration
AMD - Makula - degeneration
Augenerkrankungen August 2015

Symptome

Normales peripheres Sichtfeld, aber unscharfes zentrales Sehen, da die Makula, der Bereich im Zentrum der Netzhaut, der das scharfe Sehen ermöglicht, betroffen ist. Diese Krankheit ist sehr störend.

Ursachen

In den meisten Fällen Atrophie der Makula (Verlust der Fotorezeptoren – Zapfen und Stäbchen). Seltener liegt die Ursache bei einer abnormalen Vaskularisierung der Retina. (Noch unbekannte) genetische sowie umweltbedingte Faktoren – vor allem das Rauchen –begünstigen das Altern dieses Bereichs der Netzhaut.

Häufigkeit

1 bis 2 % der unter 60-Jährigen, 30 % der über 60-Jährigen, 60 % der über 90-Jährigen.

Behandlung

Die trockene Form der Erkrankung lässt sich nicht behandeln. Bei der feuchten Form ermöglichen verschiedene Behandlungsmethoden wie Laser, Photosensibilisatoren oder Operation die Stabilisierung oder gar Verbesserung der Krankheit. In gewissen Fällen der AMD hat sich gezeigt, dass sich eine Ernährung, die reich an Antioxidantien ist, günstig auswirkt. Im fortgeschrittenen Stadium können Methoden zum Kompensieren der mangelnden Sehkraft den Patienten gute Dienste leisten.

Symptome

Normales peripheres Sichtfeld, aber unscharfes zentrales Sehen, da die Makula, der Bereich im Zentrum der Netzhaut, der das scharfe Sehen ermöglicht, betroffen ist. Diese Krankheit ist sehr störend.

Ursachen

In den meisten Fällen Atrophie der Makula (Verlust der Fotorezeptoren – Zapfen und Stäbchen). Seltener liegt die Ursache bei einer abnormalen Vaskularisierung der Retina. (Noch unbekannte) genetische sowie umweltbedingte Faktoren – vor allem das Rauchen –begünstigen das Altern dieses Bereichs der Netzhaut.

Häufigkeit

1 bis 2 % der unter 60-Jährigen, 30 % der über 60-Jährigen, 60 % der über 90-Jährigen.

Behandlung

Die trockene Form der Erkrankung lässt sich nicht behandeln. Bei der feuchten Form ermöglichen verschiedene Behandlungsmethoden wie Laser, Photosensibilisatoren oder Operation die Stabilisierung oder gar Verbesserung der Krankheit. In gewissen Fällen der AMD hat sich gezeigt, dass sich eine Ernährung, die reich an Antioxidantien ist, günstig auswirkt. Im fortgeschrittenen Stadium können Methoden zum Kompensieren der mangelnden Sehkraft den Patienten gute Dienste leisten.

Symptome

Normales peripheres Sichtfeld, aber unscharfes zentrales Sehen, da die Makula, der Bereich im Zentrum der Netzhaut, der das scharfe Sehen ermöglicht, betroffen ist. Diese Krankheit ist sehr störend.

Ursachen

In den meisten Fällen Atrophie der Makula (Verlust der Fotorezeptoren – Zapfen und Stäbchen). Seltener liegt die Ursache bei einer abnormalen Vaskularisierung der Retina. (Noch unbekannte) genetische sowie umweltbedingte Faktoren – vor allem das Rauchen –begünstigen das Altern dieses Bereichs der Netzhaut.

Häufigkeit

1 bis 2 % der unter 60-Jährigen, 30 % der über 60-Jährigen, 60 % der über 90-Jährigen.

Behandlung

Die trockene Form der Erkrankung lässt sich nicht behandeln. Bei der feuchten Form ermöglichen verschiedene Behandlungsmethoden wie Laser, Photosensibilisatoren oder Operation die Stabilisierung oder gar Verbesserung der Krankheit. In gewissen Fällen der AMD hat sich gezeigt, dass sich eine Ernährung, die reich an Antioxidantien ist, günstig auswirkt. Im fortgeschrittenen Stadium können Methoden zum Kompensieren der mangelnden Sehkraft den Patienten gute Dienste leisten.

Oben